es war uns durchaus bewusst, dass es bei jedem Projekt Hürden geben wird. Einfach ein Plan, der nicht so läuft wie man Ihn sich vorgestellt hat. Und genauso ist es auch gekommen:

 

Wir haben uns noch vor dem Start des Projektes - bei der Bewerbung - gedacht: "Es gibt doch Konferenzsysteme für Besprechungsräume" ... "lass uns davon einfach ein etwas besseres / hochpreisiges System zur Kalkulation nehmen"... gesagt -> getan haben wir uns ein Logitech System ausgesucht und unser Wunsch war es: "8 Schrauben in die Wand und Online sind wir". Doch schon als wir die Angebote für die Installation angefragt haben wurde uns bewusst: "Ohh Ohh!". Denn selbst große IT Systemhäuser haben uns kein Angebot unterbreitet mit der Begründung, dass das System nicht geeignet für unseren Einsatzzweck ist. Es müsste eine massiv aufwendigere und somit auch teurere Technik eingesetzt werden.

 

Durch "EventDesigns" haben wir einen Partner gefunden, der auch bestätigt hat, dass das Logitech System nicht geeignet ist, dass er aber bereit ist für uns professionelle Audio und Videotechnik im Projektrahmen auszuprobieren. Beim ersten VorOrt Termin, wurde wort wörtlich einmal in die Hände geklatscht und festgestellt: "Dieser Raum hallt so stark", dass selbst die besten Testmikrofone im Gepäck und selbst die gute Echounterdrückung von Microsoft Teams nicht ausreichen um die Stimme klar zu übertragen. Trotz der besten Einstellungen und mehreren Tests gelingt es uns nicht, die Stimme einigermaßen deutlich zu Übertragen.

 

Mögliche Lösungen wären: "Headset und Handmikrofone einsetzen" oder "Raumhall reduzieren". Wir haben uns nun entschieden, einen Teil des Budgets umzulegen und in eine Schalldämmung der Decke zu investieren, da wir die Nutzung von Headsets und Handmikrofonen als nicht Sinnvoll ansehen und es während es Unterrichtes zu zufielen Problemen kommen wird. Für Sonderfälle haben wir zwar ein einfaches Funkmikrofonsystem installiert, diese Nutzung ist aber ausschließlich für reine Gesprächsstunden mit wenigen Teilnehmern geeignet.

 

Wir werden nun in einem zusätzlichen Montagetermin die Decke mit Molto abhängen und hoffen damit den Hall im Raum um ca. 30-40% zu reduzieren. Drückt uns bitte die DaDau-Dauumen!